Elefantenpost

Homöopathie & Naturheilkunde in der Erkältungszeit

ep 2017 04 erkaeltungszeit header

Wie Sie sicher aus unseren vorangegangenen Ausgaben wissen, sind wir große Fans von natürlichen Heilmitteln, die unsere körpereigene Abwehr stärken, um mit Infekten besser zurecht zu kommen. Manchmal machen wir die Erfahrung, dass trotz unserer Selbstmedikation ein Arztbesuch und eventuell auch ein Antibiotikum nötig sind - das heißt aber nicht, dass die Naturheilkunde versagt hat.

Auch in solchen Fällen leistet sie wertvolle Arbeit und ist unserem Körper eine „Hilfe zur Selbsthilfe“. Um ein breites Wirkspektrum zu erreichen und möglichst viele Ursachen des Infektes zu regulieren, empfehlen wir gerne Kombinationspräparate.

Ein Klassiker und Ihnen bestimmt bekannt ist Meditonsin - bestehend aus 3 Einzelmitteln, die sich gegenseitig ergänzen, hat es sich seit mehr als 60 Jahren bewährt.

•    Aconitum - bei hochakuter Entzündung mit plötzlichem, heftigem Krankheitsbeginn
•    Atropinim sulfuricum - bei Fieber sowie akuter Halsentzündung und trockenem Reizhusten
•    Mercurius cyanatus - bei Entzündungen des Rachens und des Kehlkopfes sowie der Nebenhöhlen (evtl. auch beginnende Eiterung) und bei Lymphknotenschwellung

Frühzeitig eingenommen kann Meditonsin dafür sorgen, dass die typischen Beschwerden gar nicht erst richtig zum Ausbruch kommen; aber auch wenn die Symptome bereits ausgeprägt sind, macht es die Erkrankung weniger unangenehm und kann die Dauer verkürzen. Sowohl die Tropfen als auch die Globuli sind aufgrund der sehr guten Verträglichkeit bereits für Kinder ab 1 Jahr in der Selbstmedikation und für Säuglinge ab 7 Monaten nach Arztrücksprache zugelassen. Daher sind sie für die ganze Familie bestens geeignet. (Außerdem: lactose- und glutenfrei)


Die Firma Weleda stellt eine andere hilfreiche Kombination bereit: Infludoron. Hier wirken
•    Eisenphosphat - ordnend auf entzündliche Reaktionen in den Atemwegen.
•    Eisenhut beruhigt bei Fieber und erkältungsbedingten Schmerzen.
•    Zaunrübe und Wasserdost - strukturieren den Stoffwechsel und regulieren eine vermehrte Schleimbildung.

Die Streukügelchen können - eingenommen bei den ersten Anzeichen - den Ausbruch eines Infektes oft noch verhindern oder die Symptome wie Fieber, Abgeschlagenheit und Gliederschmerzen abmildern. Auch sie sind für jedes Alter, auch schon für Säuglinge im ersten Lebensjahr, geeignet.

Ein spezielleres Mittel, welches bei Ohrenschmerzen und Mittelohrentzündung eingesetzt werden kann, ist Otovowen. Die Pflanzenkombi ist hier:
•    Echinacea, Schwarzer Holunder, kanadische Blutwurzel und echte Kamille. Alle miteinander wirken entzündungshemmend, schmerzlindernd und stärken die natürlichen Selbstheilungskräfte.
Die orale Gabe hat den großen Vorteil, dass die schmerzenden Ohren nicht berührt werden und - gerade Kinder - keine Abneigung gegen die hilfreiche Medizin haben. Wer keine alkoholhaltigen Tropfen verabreichen möchte,
kann alternativ auf VoWen-T zurückgreifen, die gleichen Inhaltsstoffe in Tablettenform zum auf-der-Zunge-zergehen-lassen. Auch dieses Mittel - wir wiederholen es gern - darf ab dem Säuglingsalter gegeben werden und eignet sich sowohl bei akuten als auch chronischen Verlaufsformen.
Um Ihnen die Erkältungszeit erträglicher zu machen, empfehlen wir weiterhin:
Emser Salz - ein zu 100 % natürliches Produkt, welches durch schonendes Eindampfen von Thermalwasser gewonnen wird. Es enthält mehr als 30 Mineralstoffe und Spurenelemente, die bei akuten und chronischen Entzündungen des Nasenraumes, Schleimbildung und Schleimhautschwellung ihre Wirkung zeigen: Nasenspülungen mit diesem Salz lösen den festsitzenden Schleim, wirken abschwellend und beschleunigen die Heilung.
Salbei für die Atemwege - eine seit Jahrhunderten bewährte Arzneipflanze! Enthalten sind ätherische Öle, zum Beispiel Thujon, welches antimikrobiell wirksam ist. Aber auch Rosmarinsäure, welche zu den adstringierenden Tanninen zählt. Sie stärken die Schleimhäute und vertreiben die Entzündung. Ein Rezept - Tipp: Salbeitee mit Honig und etwas Zitronensaft (oder Apfelessig)  ist ein sehr gutes Hausmittel zum Gurgeln bei Mandel-, Rachen- und Kehlkopfentzündung.
Welche Beschwerden Sie auch immer plagen - fragen Sie uns - wir schnüren Ihnen gerne Ihr persönliches „Anti - Infekt - Paket“!

ep 2017 04 erkaeltungszeit herbs1

  • 1

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen.

Dafür arbeiten wir täglich mit einem erfahrenen und engagierten Team in 4 Fillialen.
Beratung und Service werden bei uns groß geschrieben. Darum nehmen wir uns für Sie und Ihre Anliegen stets ausreichend Zeit.

Jobs

  • Willkommen im Team...

    Wir sind fast immer auf der Suche nach Verstärkungen für unser Team. Wenn Sie ein entsprechendes Studium / Ausbildung abgeschlossen haben und und daran interessiert sind, zu uns zu stossen, schicken Sie uns Ihre Bewerbung!

  • 1
  • 2

Kontakt

  service@elefantenapo.com

  02208 - 9 19 54 01

  02208 - 9 19 54 25


• Impressum