Elefantenpost

Vergiftungen bei Kindern

Kinder sind von Natur aus neugierig. Sie erkunden ihre Umwelt spielend. Besonders bunte, kleine oder stark duftende Gegenstände ziehen sie magisch an. Das rote Spülmittel sieht aus wie leckerer Saft und die grünen Pillen wie schmackhafte Smarties. Schnell kann es so passieren, dass in einem Moment der Unachtsamkeit eine für das Kind schädliche Substanz im Mund landet und verschluckt wird. Bis zu 150.000 Kinder zwischen dem 1. und 4. Lebensjahr vergiften sich jährlich.


Aus unserer Serie: "Sie fragen - wir antworten"

Wie erkennt man Vergiftungen bei Kindern?

Jede Substanz wirkt anders auf den Körper, daher lassen sich keine allgemeinen Vergiftungssymptome definieren. Es gibt jedoch einige Anzeichen, die einen misstrauisch werden lassen sollten und auf eine Vergiftung hinweisen können:

  • Spuren unbekannter Substanzen am Mund, den Händen oder der Kleidung
  • Geruch nach Reinigungsmitteln, Alkohol oder ätherischen Ölen aus dem Mund
  • Fehlende Tabletten oder Zigaretten
  • Das Kind isst oder kaut, obwohl ihm nichts zu essen gegeben wurde
  • Plötzlich auftretende Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Schweißausbrüche, Verhaltensauffälligkeiten, starke Müdigkeit oder Bewusstlosigkeit

Was muss ich tun, wenn sich mein Kind vergiftet hat?

Wichtig ist, dass Sie immer Ruhe bewahren und nicht in Panik verfallen. Bei Verdacht auf eine Vergiftung sollte umgehend der Notarzt über die 112 angefordert werden. Ist Ihr Kind bewusstlos, so muss es in die stabile Seitenlage gebracht und Erste-Hilfe-Maßnahmen durchgeführt werden. Zusätzlich können Sie das Giftinformationszentrum anrufen, welches Ihnen weitere wichtige Hinweise geben kann und Ihnen in den meisten Fällen sofort sagen kann, ob eine akute Gefahr besteht.

Weitere wichtige Erste-Hilfe-Maßnahmen:

  • Lösen Sie auf keinen Fall Erbrechen aus! Ätzende Stoffe könnten sonst die Schleimhäute zusätzlich schädigen.
  • Sollte sich Ihr Kind erbrechen, bringen Sie es in Kopftieflage und heben Sie kleine Mengen für den Notarzt auf. Aus dem Mageninhalt kann oft die Ursache der Vergiftung bestimmt werden.
  • Bewahren Sie Reste der eingenommen Substanzen (Tabletten, Pflanzenteile) auf.
  • Geben Sie dem Kind nichts zu trinken, es sei denn der Notarzt oder der Giftnotruf haben Ihnen dazu geraten.
  • Bei Berührungen mit ätzenden Substanzen, wie Toilettenreiniger oder anderen Chemikalien sollte die betroffene Hautstelle sofort mit fließendem, lauwarmen Wasser für mindestens 15 Minuten abgespült werden.
  • Auch bei Verletzungen am Auge sollte das Auge für 10 Minuten unter fließendem Wasser gespült werden.
  • Hat Ihr Kind giftige Dämpfe eingeatmet, sorgen Sie umgehend für Frischluft.
  • Um im Notfall schnell handeln zu können, empfiehlt es sich, in der Hausapotheke immer Kohletabletten und Entschäumer vorrätig zu haben.

Wie lässt sich verhindern, dass sich mein Kind vergiftet?

  • Bewahren Sie alle gefährlichen Stoffe in einem verschlossenen Schränkchen außerhalb der Reichweite von Kindern auf.
  • Lassen Sie Arzneimittel oder Zigaretten niemals unbeaufsichtigt herumliegen.
  • Füllen Sie Chemikalien nicht in andere Behälter um, um Verwechslungen zu vermeiden.
  • Achten Sie auf kindersichere Verschlüsse. Lassen Sie keinen Alkohol in Reichweite von Kindern stehen.
  • Informieren Sie sich über alle in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon wachsenden giftigen Pflanzen, um mögliche Gefahrenquellen zu identifizieren.
  • Klären Sie Ihr Kind schon früh, aber altersgerecht über die Gefahren von Chemikalien, Medikamenten, Giftpflanzen, Zigaretten oder Alkohol auf.

Die aktuelle Elefantenpost

ep 18 02 titel 300

  • 1

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen.

Dafür arbeiten wir täglich mit einem erfahrenen und engagierten Team in 4 Fillialen.
Beratung und Service werden bei uns groß geschrieben. Darum nehmen wir uns für Sie und Ihre Anliegen stets ausreichend Zeit.

Jobs

  • Willkommen im Team...

    Wir sind fast immer auf der Suche nach Verstärkungen für unser Team. Wenn Sie ein entsprechendes Studium / Ausbildung abgeschlossen haben und und daran interessiert sind, zu uns zu stossen, schicken Sie uns Ihre Bewerbung!

  • 1
  • 2

Kontakt

  service@elefantenapo.com

  02208 - 9 19 54 01

  02208 - 9 19 54 25


• Impressum

• Datenschutzerklärung