Elefantenpost

BALANCE...

ep 2018 02 balance

... im Intimbereich

... ein „Zustand“, der in vielen Bereichen erstrebenswert ist – nicht nur im Großen und Ganzen, also im Leben überhaupt, sondern zum Beispiel auch im Bereich der Schleimhäute. Hier in unserem Artikel geht es im Speziellen um die Vaginalschleimhaut. Diese Balance kann durch verschiedene Faktoren gestört werden, sodass es zu Vaginalinfektionen kommen kann.

 


Ursachen


Durch Viren:
Ansteckung entweder mit dem über Geschlechtsverkehr, Toilette, Handtücher, Unterwäsche etc. übertragbaren HPV (Human-Papillom-Virus) oder dem HSV (Herpes-Simplex-Virus).

Durch Bakterien:
Wenn die „guten“ Bakterien wie die Milchsäurebakterien  verdrängt werden durch „schlechte“, meist anaerobe Bakterien. Das passiert zum Beispiel nach der Einnahme eines Antibiotikums.

Durch Pilze:
Meistens verursacht durch den Hefepilz Candida albicans, wenn er sich übermäßig vermehrt und andere, die Scheide gesund erhaltende, Mikroorganismen verdrängt. Grund dafür können Hormonschwankungen oder ein geschwächtes Immunsystem sein, aber auch Stress oder auch hier: die Einnahme eines Antibiotikums. Möglich ist auch eine Übertragung von der Mutter auf das Baby während der Entbindung.

 


Symptome erkennen


Humane Papilloma-Viren verursachen zumeist gutartige Feigwarzen im Genitalbereich, die eher optisch störend sind und selten Symptome verursachen. Es kann jedoch auch zu Zellveränderungen und dem daraus
folgenden Gebärmutterhalskrebs kommen.

Herpes-Virus: schmerzhafte Bläschen an den Schleimhäuten
Bakterien: grau-weißlicher, fischig riechender Ausfluss; Brennen
Pilz: weißlicher, krümeliger Ausfluss ohne unangenehmen Geruch; störender Juckreiz, gerötete geschwollene Schleimhaut

 


Behandlung


Wenn Sie Anzeichen einer Infektion an sich bemerken, können Sie sie eventuell nicht deutlich zuordnen – dann sollten Sie unbedingt eine/n Gynäkologen/in aufsuchen.

Eine Viruserkrankung und die bakterielle Vaginose können im Gegensatz zum Scheidenpilz nicht selbst behandelt werden. Außerdem ist ein Arztbesuch angezeigt, wenn Sie jünger als 16 oder älter als 60 Jahre alt sind und auch, wenn Sie schwanger sind. Ansonsten können Sie eine Pilzinfektion über 1-7 Tage mit Vaginalzäpfchen und / oder –creme selbst behandeln. Der bekannteste Wirkstoff hierfür ist Clotrimazol.

Nach der für Sie richtigen Anwendungsmöglichkeit können Sie uns jederzeit fragen – wir beraten Sie gerne!

 


Unterstützung für einen gesunden Intimbereich


Zur täglichen reizfreien Pflege empfehlen wir die Aktive Intimwaschlotion pH 4,5 unserer neuen Hausmarken-Pflegelinie. Sie wirkt keim- und geruchshemmend bei Ausfluss und Antibiotikum-Einnahme; hält die Flora gesund bei Stress und auch dann, wenn Sie regelmäßig die Sauna besuchen.
Bei Neigung zu wiederholtem Scheidenpilz oder wenn eine bakterielle Infektion immer wiederkehrt, sollten Sie eine Kur machen mit Milchsäurebakterien; sie siedeln sich auf der strapazierten Schleimhaut an und bilden dann die nötigen Milchsäuren, die ein optimales saures Milieu bilden und stabilisieren. Hier empfehlen wir gerne Symbiovag – Zäpfchen, sie werden abends vaginal appliziert.
Außerdem gibt es eine sehr empfehlenswerte Schutzcreme für den äußeren Intimbereich: Deumavan. Sie enthält hochgereinigte Öle, die den natürlichen Schutzfilm Ihrer sensiblen Haut erhalten und pflegen und ist frei von Emulgatoren und Parabenen. Zusatznutzen: Durch die regelmäßige Anwendung dieser Creme kann auch wiederholten Blaseninfektionen vorgebeugt werden.

 

 

Die aktuelle Elefantenpost

ep 19 01 titel 300

Elefantenpost Archiv

  • 1

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen.

Dafür arbeiten wir täglich mit einem erfahrenen und engagierten Team in 4 Fillialen.
Beratung und Service werden bei uns groß geschrieben. Darum nehmen wir uns für Sie und Ihre Anliegen stets ausreichend Zeit.

Jobs

  • Willkommen im Team...

    Wir sind fast immer auf der Suche nach Verstärkungen für unser Team. Wenn Sie ein entsprechendes Studium / Ausbildung abgeschlossen haben und und daran interessiert sind, zu uns zu stossen, schicken Sie uns Ihre Bewerbung!

  • 1
  • 2

Kontakt

  service@elefantenapo.com

  02208 - 9 19 54 01

  02208 - 9 19 54 25


• Impressum

• Datenschutzerklärung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok